Therapie

Wann muss eine ITP behandelt werden?

Wann eine ITP behandelt werden muss, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Das wichtigste Kriterium ist die Blutungsneigung, die trotz gleich niedriger Thrombozytenwerte für jeden Patienten unterschiedlich sein kann.

Eine Behandlung ist dann notwendig, wenn die Gefahr von Blutungen besteht. Ein allgemeiner Grenzwert zur Orientierung sind Werte unter 20.000 Thrombozyten pro µl. Unter diesem Wert steigt das spontane Blutungsrisiko meist an. Es gibt jedoch Patienten, die auch bei Werten von 10.000 pro µl keinerlei Blutungszeichen haben. Deshalb muss für jeden Patienten individuell entschieden werden, ob und wann eine Therapie beginnt.

Eine Therapieentscheidung erfolgt nach gründlicher ärztlicher Anamnese mit Berücksichtigung individueller Faktoren. Dabei spielen auch Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Fieber, Alter oder auch Beruf und Lebensstil (z.B. Sport) eine Rolle.

© Octapharma 2017