Leben mit ITP

Bis die Diagnose ITP gestellt wird, haben die Betroffenen und deren Angehörige oft einen recht langen Weg hinter sich. Die Angst, dass sich eine lebensbedrohende Erkrankung wie etwa Leukämie hinter den Symptomen verbirgt, ist groß. Aber auch die Diagnose ITP ist für viele Patienten zunächst ein Schock. Die Aussicht, evtl. chronisch krank zu sein, verunsichert stark.

Für die meisten ITP-Patienten verursacht die Erkrankung jedoch keine wesentlichen Einschränkungen in ihrem Alltag und sie können ein nahezu normales Leben führen.
Schwerwiegende Blutungen sind sehr selten und treten in der Regel nur als Folge eines Unfalls auf.
Wichtig für die Betroffenen ist es, umfassend informiert zu sein, um Risiken abschätzen und vermeiden zu können und unnötige Ängste abzubauen.
Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie daher über das Leben mit ITP und den Alltag betroffener Erwachsener und Kinder informieren.

© Octapharma 2017