Behandlung bei Kindern

Gibt es Besonderheiten bei der Behandlung von Kindern?

Wird bei Kindern eine ITP diagnostiziert, ist es in 80% der Fälle die akute Form, die häufig in Verbindung mit Infektionen auftritt. In den meisten Fällen heilt die ITP von selbst aus, ohne dass eine Therapie nötig ist. Nur selten geht die akute ITP bei Kindern in eine chronische Form über. Das Risiko einer schweren lebensbedrohlichen Blutung ist bei Kindern eher gering.

Aus diesem Grund wird mit dem Beginn einer Therapie so lange wie möglich gewartet. Ist jedoch aufgrund der klinischen Situation eine Behandlung nötig, sind die Standardtherapien wie Glukokortikoide und Immunglobuline Mittel der Wahl (siehe Standardtherapie). Länger andauernde Behandlungen mit Glukokortikoiden sollten dabei aber aufgrund der möglichen Nebenwirkungen, die mit der Dauer der Behandlung zunehmen, vermieden werden. Andere Präparate sind für Kinder bisher nur unzureichend in Studien überprüft worden, daher werden diese von den Fachgesellschaften nicht empfohlen und kommen nur in Ausnahmefällen zum Einsatz.

© Octapharma 2017